+49 30 8974 9606 [email protected]

Wir haben soeben erfahren, dass die EWE kurzfristig entschieden hat, einen Teil der zuletzt eingereichten und noch nicht vollständig durch den Wechselprozess gelaufenen Aufträge aus wirtschaftlichen Gründen nicht anzunehmen. Betroffen sind davon ausschließlich Tarifprodukte.

Die betroffenen Kunden haben dazu bereits heute eine E-Mail mit dem Betreff „Entschuldigung, unser Handeln war nicht verständlich“ erhalten, in der es weiter heißt:

Sie haben in den letzten Tagen Stornierungen Ihres Auftrages von uns erhalten. Der Inhalt des Schreibens hat eventuell für Verwirrung gesorgt. Das bedauern wir sehr. Dennoch bleibt es leider dabei, dass wir Sie nicht mit Energie beliefern werden. Die Begründung im Schreiben war allerdings nicht korrekt. Woran liegt es nun genau? Wie Sie vielleicht aus der Presse entnommen haben, ist der Energiemarkt momentan sehr turbulent. Der aktuelle Beschaffungsmarkt für Energie zwingt uns zurzeit dazu, unseren Vertrieb auf die Region zu fokussieren, in der wir Grundversorger sind.

Um es nochmal auf den Punkt zu bringen: Wir können Sie leider momentan nicht mit Energie beliefern. Aus diesem Grunde müssen wir unser Vertragsangebot bedauerlicherweise zurückziehen.

Kunden, die aktuell nicht z. B. durch langfristige Börseneinkäufe (Industrie- und Gewerbe)versorgt sind, haben große Probleme und müssen teilweise in der Grundversorgung bleiben.